Ninon Gloger

Klavier


Ninon Gloger – Klavier

Ninon Gloger studierte bei Prof. Friedemann Riegers (Stuttgart, Winterthur), Prof. Konrad Elser (Musikhochschule Lübeck) und wird 2009 ihre Ausbildung mit einem Masterstudiengang „Contemporary Music“ in Belgien/Leuven vervollkommnen. Zudem besuchte Ninon Gloger Meisterkurse u.a. bei George Crumb, Elisabeth Leonskaja, Konrad Richter und Walter Levin und arbeitet mit Künstlern wie Kolja Blacher, Rainer Kussmaul, Gustav Rivinius zusammen. Das Repertoire von Ninon Gloger ist breit gefächert: so musizierte sie auch als Orchesterpianistin, u.a. mit dem Bayrischen Rundfunk, den Wiener Symphonikern, dem DSO Berlin, dem Saarländischen Rundfunk, der Dresdner Philharmonie und bei der Akademie des SHMF. Sie gründete 2006 die Band „Triologue“, die sich mit Eigenkompositionen und Musik im Bereich Jazz/World/Avantgarde auf der Nachwuchsszene des deutschen Jazz bewegt und etliche Auszeichnungen wie u.a. den 1. Preis im Bereich „Experimental“ beim „Deutschen Rock & Pop – Preis 2007 erhielt“. Ninon Gloger wirkt bei Fernseh– und Funkaufzeichnungen mit, ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe und Stipendiatin der Yehudi–Menuhin–Stiftung. Mit ihrer Kammermusikpartnerin Annelien van Wauwe (Klarinette) war sie 2008/09 bei den Festspielen Mecklenburg–Vorpommern und im Palais de Beaux Arts in Brüssel zu hören.

Logo-RADAR

Gestaltung: Felix Kroll